Erster Eigenbau mit Startschwierigkeiten

  • Moin,

    zuallererst, ich bin ganz neu hier im Forum, falls ich also ne Regel übersehe weißt mich gerne drauf hin und nehmt es mir nicht zu übel ;) .


    Mein Copter:


    S500 Frame

    KK2 1.5 Board

    Emax 2213 Motoren

    10*4,5 Props

    3S 25C Lipos

    Hype st6df Funke






    Wie es der Titel schon sagt, die Drohne will nicht stabil in der Luft bleiben. Wirklich jede Achse hat manchmal einen lichten Drall, gerade beim Jaw ist das ein echtes Problem wenn sie sich um 90° gedreht hat und man nicht mehr weiß wie sie steht :| . Allerdings ist es nicht zu trimmen, da es in unterschiedlichen Richtungen und in unterschiedlichen Intensivitäten auftritt. Manchmal fliegt sie nahezu perfekt und beim nächsten Start bin ich nur am gegensteuern. Der "Self-stable" Mode ist noch merkwürdiger, hier neigt die Drohne ebenfalls dazu in unterschiedlichste Richtungen und Stärken abzudriften (manchmal bleibt sie auch hier stabil).


    Mögliche Fehlerquellen:


    - Das Board könnte nicht richtig kalibriert sein. Meine Standfüße sind selfmade (Alte sind kaputt gegangen :whistling:), die sind natürlich nicht mm genau, kann dem Board also nicht mehr sagen was "Gerade" ist. Müsste aber aus alten Einstellungen noch stimmen. Außerdem ist das Board verklebt und nicht geschraubt (könnte auch paar mm schräg sein). Aber selbst wenn es falsch eingestellt wäre, würde die Drohne immer in eine Richtung abdriften und nicht in unterschiedliche.


    - Die Funke ist keine Qualitätsware, aber ob das solche Probleme hervorruft?


    - Das Board hat nen irreparablen Schaden?



    Habt ihr Erfahrungen mit dem Board oder Ideen zu dem Problem, dann schreibt mir bitte ich bin echt ratlos. ;(

  • Hallo Kiowa, willkommen im Forum!


    Wie du ja oben selbst schon schreibst kann es sein dass das Board nicht richtig kalibriert ist, dies solltest du dringlichst tun. Selbst wenn das Board leicht schräg drauf geklebt wurde müsste es sich trotzdem ordentlich kalibrieren lassen.


    Das es an der Funke liegt ist unwahrscheinlich aber auch möglich, ich hatte schon den fall da klemmte innen ein Kabel so das sich der Knüppel nicht richtig aus zentrieren konnte.


    Was ist das denn für ein Board und welche Software benutzt du?

    MfG: Thomas Drohnen-Forum.eu


    Meine Freundin würde ich auch gerne mit einer LBT Firmware flashen^^...


  • Hallo und willkommen. Mit leicht schräg meinst du da Horizontal oder ist es verdreht?


    Kalibrieren solltest du die Drohne indem du sie Horizontal mit einer Wasserwaage die du oben an einer möglichst geraden Fläche auflegst ausrichtest, ggf. musst du stellenweise unterlegen bis die Waage im Wasser ist.

  • kann sein dass das Board nicht richtig kalibriert ist

    Aber wenn das der Fall wäre, würde die Drohne dann nicht immer nur in eine Richtung versuchen auszugleichen?


    schräg meinst du da Horizontal

    Also das Board klebt auf einer Pappe, welche auf der Drohne klebt. Wenn die Pappe sich jetzt etwas eindrückt, dann ist mein Board auch auf einer Seite bisschen tiefer/höher. Ich weiß ist ne schlechte Lösung aber mir ist bisher nichts besseres eingefallen ;).


    Kalibrieren solltest du die Drohne indem du sie Horizontal mit einer Wasserwaage die du oben an einer möglichst geraden Fläche auflegst ausrichtest, ggf. musst du stellenweise unterlegen bis die Waage im Wasser ist.

    Danke werde ich probieren :). Können denn ein paar mm Abweichungen sowas hervorrufen?


    Was ist das denn für ein Board und welche Software benutzt du?

    Das KK2 Version 1.5. Das hat eine LCD Display auf dem man alles einstellt, also kein betaflight und wie sie alle heißen. Hat den Grund, dass ich keinen Laptop habe den ich jedes mal mit aufs Feld schleppen kann.

  • Tipp zum kalibrieren: Stelle den Kopter auf 4 Gleich große Trinkgläser, welche auf einer ebenen Fläche stehen, so das jeweils die Enden der Ausleger von den Gläsern getragen werden. So steht er gerade egal wie krumm das Landegestell ist.


    KK erfahrung habe ich keine aber ist das Board mit Doppelseitigem Klebepads etwas vibrationsentkoppelt? Klingt auf jeden fall nicht normal die dort verbaute MPU 6050 sensorik ist eigentlich sehr driftarm.

  • Stelle den Kopter auf 4 Gleich große Trinkgläser

    Guter Tipp, danke :).



    aber ist das Board mit Doppelseitigem Klebepads etwas vibrationsentkoppelt

    Der Aufbau ist ja:

    Board

    Doppelseitiges Klebeband

    Pappe

    Doppelseitiges Klebeband

    Drohne


    Vibrationen sollte das Board also eigentlich keine abbekommen :|.

    Sind dich Löcher in Boards und Drohnen nicht genormt, sodass die Schraublöcher da passen müssten?




    Frage zur Funke, ich bekomme die Werte beim "Receiver Test" nie konstant auf 0, es schwankt immer so um +/- 4%. Ist das normal?

  • Frage zur Funke, ich bekomme die Werte beim "Receiver Test" nie konstant auf 0, es schwankt immer so um +/- 4%. Ist das normal?

    Das ist schon grenzwertig, normal ist es nicht, meine alte (TGY i10) schwankte um 2 meine Taranis gar nicht.

    Board

    Doppelseitiges Klebeband

    Pappe

    Doppelseitiges Klebeband

    Drohne

    Das kenne ich; als ich meinen Pixhawk 4 montierte hatte ich auch keine Klebepads so das er nun auf einem Schaumstoff Fließ das auch auf beiden Seiten mit doppeltem Klebeband präpariert wurde sitzt, das geht ohne weiteres.

    MfG: Thomas Drohnen-Forum.eu


    Meine Freundin würde ich auch gerne mit einer LBT Firmware flashen^^...


  • Versuche erst mal zu fliegen wenn die Drohne neu Kalibriert ist, zieht sie dann z.B. nach rechts dann unterlege beim nächsten Kalibrieren etwas unter rechten Gläser oder eben Standbeine; immer in die Richtung in die sie Zieht muss man beim Kalibrieren etwas unterlegen.


    Es kann auch sein das ein Motor in die falsche Richtung läuft, check das auch mal.

    MfG: Thomas Drohnen-Forum.eu


    Meine Freundin würde ich auch gerne mit einer LBT Firmware flashen^^...


  • Der Fehler scheint schon in richtung Fernbedienung zu gehen.


    Zur Befestigung:

    Es gibt zwar so einen inoffiziellen Standart von 4 Löchern mit 45mm Abstand zu einander für die Befestigug von Flightcontrols und Zubehör (Stromverteiler), aber es gibt keine Definition wo vorne ist, darauf würde ich mich nicht verlassen.


    Zur Vibrationsdämpfung: die Flightcontrol muss ein wenig entkoppelt werden: doppelseitig klebender Schaumstoff, Schraubbare Gummipuffer, Antivibrationsplatten oder deine Konstruktion sind ideal. Wichtig: nicht zu gut entkoppeln sonst werden auch Lageänderungen entkoppelt und die Flugsteuerung fliegt schwammig (hatte ich schon mal)

    An deiner Konstruktion gibt es nichts zu beanstanden.



    Dein KK ist richtig montiert.

    Bei manchen Flugsteuerungen kann man pro Kanal der Fenrsteuerung eine "Dead Zone" einstellen, innerhalb dieses Wertebereichs werden dann schwankungen des RC Signals nicht als Steuerbefehl erkannt.

  • Versuche erst mal zu fliegen wenn die Drohne neu Kalibriert ist

    Ist gerade frisch kalibriert und jetzt geht´s auf ins Feld ^^.


    Bei manchen Flugsteuerungen kann man pro Kanal der Fernsteuerung eine "Dead Zone" einstellen

    Da hab ich leider nichts gefunden. Ich denke 4% sind unschön, würden die Drohne aber nicht plötzlich 90° zur Seite kippen lassen.




    Könnte es auch von kleinen Unebenheiten in den Props kommen?

  • Wenn sie mal perfekt fliegt und dann wieder nicht ist es kein Problem der PID einstellungen in der Flightcontrol (FC). Wenn die Drohne gut fliegt und plötzlich unkontrollierte Bewegungen macht und anschließend wieder alles gut ist, bekommt sie vermutlich unkontrollierte Steuerbefehle, sei es durch Wackelkontakt im Kopter (Ausgang RC-Eingamg FC), kaputte Potentiomer in der Fernbedienung, Störungen in der RC übertragung usw. (Wir mit unseren Pixhawk, können da nach dem Flug den Flugschreiber LOG auslesen und die Steuerbefehle nachvollziehen. Die KK macht das leider nicht )


    Unwuchtige Propeller verursachen Vibrationen, die können die FC durcheinander bringen.

    Im Flug hört man dabei eine Art pulsierendes Brummen, die ist ein Indiz für entweder zu hoch eingestellte Reglerparameter oder eben Vibrationen die sich aufschaukeln.

  • Also nach der neu Kalibrierung hat sich leider nicht viel getan, sie ist zwar nicht extrem ausgewichen, ist aber im "Selflevel" nach kurzer Zeit nach vorne gekippt (es gab aber auch Momente wo sie gut stand). Als ich mein PID ein bisschen runtergeschraubt habe wurde es allerdings besser.


    Leider sind Tutorials zu den PID Einstellungen beim KK2 Mangelware. Die Einstellungen sind leider nicht nur PID. Bei mir siehts so aus:


    PI Editor


    -Axis: Roll (Aileron)

    P Gain: 100

    P Limit: 50

    I Gain: 40

    I Limit: 20


    -Axis: Pitch (Elevator)

    P Gain: 100

    P Limit: 50

    I Gain: 40

    I Limit: 20


    -Axis: Yaw (Rudder)

    Yaw P Gain: 95

    Yaw P Limit: 40

    Yaw I Gain: 50

    Yaw I Limit: 10


    Die Werte hatte ich so noch im Kopf, könnten auch leicht anders sein. Also ein D ist bei mir gar nicht vorhanden, dafür hab ich Gain und Limit.

    Weiß jemand was Limit bewirkt?

  • D muss nicht zwingend vorhanden sein, was aber nun Gain und Limit zu bedeuten hat weiß ich nicht.

    MfG: Thomas Drohnen-Forum.eu


    Meine Freundin würde ich auch gerne mit einer LBT Firmware flashen^^...


  • Mal ne Frage zur Flugeigenschaft. Wenn ich aktuell (Selfstable Mode off) einen kräftigen Gasstoß nach vorn gebe und den Stick dann loslasse, fliegt die Drohne noch einen Moment in der Schräglage wird dann gerade und steigt nen guten Meter. Sollte sie nicht eigentlich schräg bleiben bis ich es mit dem Stick korrigiere? Bin bisher immer nur Drohnen mit Selfstable Mode geflogen, weiß also auch nicht ganz was jetzt richtig ist :/.




    Hab gerade anderswo von genau von meinem Problem gelesen, dort wurden alle Komponenten ausgetauscht bis man dann auf die Fernbedienung kam ^^. Die wurde hier ja auch schon angesprochen, vielleicht greife ich da mal an. Wie ist denn die Meinung über solche 50€ Funken von z.B. Banggood?


    Wie: https://www.banggood.com/de/Fl…s=search&cur_warehouse=CN

  • Mal ne Frage zur Flugeigenschaft. Wenn ich aktuell (Selfstable Mode off) einen kräftigen Gasstoß nach vorn gebe und den Stick dann loslasse, fliegt die Drohne noch einen Moment in der Schräglage wird dann gerade und steigt nen guten Meter. Sollte sie nicht eigentlich schräg bleiben bis ich es mit dem Stick korrigiere? Bin bisher immer nur Drohnen mit Selfstable Mode geflogen, weiß also auch nicht ganz was jetzt richtig ist :/.

    Normalerweise sollte die dann auch schräg bleiben.


    Zur Funke:

    Ich hatte die noch nicht, sie hat sich aber scheinbar schon des öfteren bewährt. Was hast Du den momentan für eine?


    Der Fehler, wenn es manchmal geht und manchmal nicht weißt wirklich auf die Fernsteuerung hin, vllt. klemmt innen ein Kabel was das genaue Zurückführen des Gimbals in Mittelstellung ein wenig verhindert.

    MfG: Thomas Drohnen-Forum.eu


    Meine Freundin würde ich auch gerne mit einer LBT Firmware flashen^^...


  • aber was das mit dem Limit soll

    Das wurde nicht mal im ausführlichen "Hobbyking" Video zum Board erwähnt. Hab nur mal in nem Tutorial auf schlechtem Englisch gehört, dass das Limit immer 1/2 des Gains sein sollte. Die factory Einstellungen waren genau andersherum, also 2*Gain= Limit. :meise:

  • Oh okay, hab oft gelesen "bloß keinen China Schrott kaufen, nur die Graupner für 500€ sind akzeptabel" .

    Graupner usw. ist dann halt schon was andres.

    MfG: Thomas Drohnen-Forum.eu


    Meine Freundin würde ich auch gerne mit einer LBT Firmware flashen^^...


  • So, ich war nochmal los und es wurde wieder kurios.

    Ich startete im Acro Mode und kämpfte ein bisschen mit der Drohne um sie stabil zu halten. Als sie dann recht stabil stand hab ich in den SelfStable Mode gewechselt und sie ist fast 90° zum hinteren linken Motor gekippt. Schnell auf Acro geschaltet und geradeso wieder unter Kontrolle bekommen. Beim nächsten Start und wechsle in SelfStable war sie dann nahezu perfekt ausbalanciert ???


    Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses extreme Kippen vom der Funke kommt. Die kleinen Ungereimtheiten im acro vielleicht, aber kein halber Flip sobald man in SelfStable geht?


    Ich verzweifle wirklich an dem Projekt *schimpfe* , eigentlich sollte sie schon lange mit Cam und FPV Ausstattung in der Luft sein :thumbdown: .